CA-Sekunden-Klebstoffe

Klebstoffe zur sofortigen, kleinflächigen Verklebung.
Aushärtung durch Luftfeuchtigkeit oder Aktivator.

Cyanacrylat-Klebstoffe sind auch als CA-Kleber, Sekundenkleber, Superkleber, Weltraumkleber bekannt.

Diese Polymerisations-Klebstoffe benötigen Wasserteilchen als Starter und stellen dann innerhalb Sekunden handfeste Verbindungen her. Die Aushärtung zur Endfestigkeit kann dann noch einige Stunden dauern. Sie erfolgt zum Thermoplast, mit dem Nachteil, nur geringe Wärme- und Feuchtigkeitsfestigkeit zu haben.

Ungewollte Verbindungen oder Kontaminationen auf der Haut mit Sekundenklebstoff, lösen sich am besten mit warmem Wasser. Reagieren Sie schnellstmöglich!

Cyanacrylat-Klebstoffe eignen sich besonders für die Verklebung von Kleinteilen. Die Verklebungen werden sehr hart und sind dabei spröde und wenig flexibel. Es lassen sich nur sehr geringe Schichtdicken erzielen bzw. kleine Klebespalte überbrücken.

Bei hoher Luftfeuchtigkeit oder stark basischen Fügeteile besteht die Gefahr der Schockhärtung. Die hierbei entstehenden Spannungen führen zu einem Festigkeitsverlust der Klebung insgesamt.

Mit Sekundenklebern lassen sich viele Werkstoffkombinationen gut verkleben.

Es gibt neben Universal-Sekundenklebstoffen wie SUPER7, in unterschiedlichen Viskositäten (z.B. Sekundenkleber-Gel), auch viele Spezialtypen für spezielle Einsatzzwecke, wie die Verklebung von Elastomeren, Kunststoffen, Metallen.