Einsatz als Klebaufsichtsperson (KAP) im CHEMPARK Dormagen

30.11.2019 07:19

Mein Auftraggeber, die „Industrie-Montage-Service Bottrop“ hatte die Aufgabe, eine Strecke aus verzinktem Stahl-Kabelkanal an einem Containergebäude auf im CHEMPARK Dormagen – ohne Schrauben und Schweißen – zu montieren.

Zusammen mit dem Betreiber entschied man sich für eine Befestigung durch Verklebung. Der Klebeprozess sollte beherrscht und fachkundig begleitet sowie protokolliert im Sinne der DIN 2304 ablaufen.

Ich wurde als Klebberater zur Klebstoffauswahl und zur Planung des Klebeprozesses herangezogen und sollte als Klebaufsichtsperson die Ausführung vor Ort anleiten, beaufsichtigen und Klebprotokolle erstellen.

Um die ca. 7 kg pro Meter schweren Kabelkanäle ohne weiter Abstützung an die Seitenwände der Container zu kleben, fiel die Wahl auf XTACK von TEC7. Dieser Montageklebstoff hat eine sehr hohe Anfangsklebkraft, die wahrscheinlich schon ausgereicht hätte, die Kanäle ohne weiter Unterstützung anzubringen.

Um auf „Nummer sicher“ zu gehen, eine erwünschte Klebstoffdicke von 2-3 mm zu erhalten und um zu verhindern, dass Klebstoff seitlich unter den Kabelbahnen herausquellen kann, brachten wir entlang der Kanalkanten je einen Streifen beidseitig hochfest klebendes PE-Schaumband als Montagehilfe an. Zwischen die Schaumstreifen legten wir dann eine Dreiecksraupe X-TACK mit ca. 12 mm Höhe.

Auftrag von XTACK MontagekleberStahl-Kabelkanal ohne Abstützung angeklebt

Morgens um 5 Uhr brach ich, ausgerüstet mit ausreichend XTACK-Klebstoff, Reiniger, Werkzeug und Hilfsmitteln, nach Dormagen auf. Pünktlich um 9 Uhr konnte ich dann mit den Monteuren von IMS die Arbeit vor Ort beginnen. Dank meiner kräftigen „Makita“-Akku-Kartuschenpistole, konnten wir den (bei knappen 10°C) recht zähflüssigen Montagekleber, einfach und gleichmäßig auf die Kabelkanäle aufbringen.

Mit gutem Augenmaß setzen die erfahrenen Monteure die Kanäle exakt an die gewünschte Position. Sie hatten nur einen Versuch, eine Korrektur war wegen der hohen Klebkraft des Schaumbandes nicht mehr möglich – aber auch nicht notwendig.

Die Kanäle waren sofort sicher fixiert, ohne ein Verrutschen oder nachträgliches Abgleiten befürchten zu müssen. Sie saßen sofort „bombenfest"!

Mit XTACK7 horizontal angeklebte KabelkanäleMit XTACK7 vertikal angeklebte Kabelkanäle

Nach drei Stunden war die gesamte Aufgabe zu aller Zufriedenheit erledigt.
Nicht benötigtes Material habe ich wieder mitgenommen.

Die Vorteile für meinen Kunden in der Zusammenarbeit mit mir als externer Klebaufsichtsperson waren:

  1. Ein zuverlässig gutes Klebergebnis ohne eigene Expertise
  2. Klebprotokoll durch zertifizierten Klebespezialisten (EAS)
  3. Optimale Klebstoffauswahl
  4. Gute Vorbereitung mit allen notwendigen Produkten, Werkzeugen und Hilfsmitteln.
  5. Durchgeplante, schnelle und sichere Ausführung unter Anleitung
  6. Berechnet wurde nur der effektive Aufwand und das verbrauchte Material