TRANS7 - Transparenter Universalklebstoff

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

TRANS7 ist der klar-transparente MS-Polymer-Klebstoff von TEC7

Die Eigenschaften sind ähnlich denen von TEC7, es bleibt etwas weicher bei leicht niedrigerer mechanischer Festigkeit.

Ein wesentlicher Unterschied z.B. zu anderen transparenten Klebstoffen (z.B. Polysiloxan) ist, dass TRANS7 nicht vergilbt und gut uv-beständig ist.

Sie benötigen einen transparenten-metallic MS-Polymer-Klebstoff für optisch perfekte Verfugungen auf Edelstahl oder Aluminium z.B. in der Lebensmittelindustrie, im Ladenbau? Ich empfehle TRANS7 INOX!

Zugfestigkeit von TRANS7:
nach 7 Tagen: 220 N/cm² (22 kg/cm²)

Die Bruchdehnung von TRANS7 beträgt nach DIN 5350: 350%
die Reißfestigkeit: 40 N/cm²
das Elastizitätsmodul 100%: 92 N/cm²

Bei der Verarbeitung ist die Hautbildezeit (Verarbeitungszeit) von 5 Minuten bei 23°C und 50% Luftfeuchtigkeit (R.V.) dringend zu beachten.

Das Fügen der zu verklebenden Bauteile muss innerhalb der Hautbildezeit erfolgen, bevor die Aushärtung an der Oberfläche einsetzt!Bereits ausgehärtete Moleküle können keine tragende Verbindung mehr eingehen und senken die Belastbarkeit der Verklebung.

Klebfrei ist die Oberfläche von TRANS7 nach ca. 40 Minuten bei 23°C und 50% Luftfeuchtigkeit (R.V.)

Die Aushärtung / Durchhärtegeschwindigkeit beträgt in
24 Stunden = 4 mm, 48 Stunden = 5 mm, 72 Stunden = 8 mm
bei 23°C und 50% Luftfeuchtigkeit (R.V.)

Die Aushärtung erfolgt durch Luftfeuchtigkeit unter Abspaltung von minimalen Mengen Alkohols (Polykondensationsklebstoff). Eine höhere Luftfeuchtigkeit und eine höhere Umgebungstemperatur beschleunigen die Aushärtung. Zu beachten ist, dass wärmere Luft eine höhere Luftfeuchtigkeit aufnehmen kann.

Grundsätzlich kann TRANS7 auch bei Frost (unter 0°C) verarbeitet werden. Eine geringe Luftfeuchtigkeit kann aber unter diesen Bedingungen den Aushärteprozess deutlich verlangsamen.

Auch bei großflächigen Verklebungen luftundurchlässiger Werkstoffe kann es im Kern zur Stagnation der Aushärtung kommen, weil keine Feuchtigkeit mehr herandringend kann. Bitte legen Sie die Kleberauben so, dass Luftfeuchtigkeit durch Kanäle herangeführt werden kann. Siehe Beispiel hier!

Die Einsatztemperatur von TRANS7 liegt zwischen -30°C bis +95°C
Zeitlich begrenzte maximale Temperaturbelastung von über 155°C für max. 30 Minuten möglich.

Bei der Aushärtung kommt es zu einer nur sehr geringen Volumenschrumpfung von < 2%

Die Härte des dauerelastischen/zähelastischen Endprodukts beträgt 40° Shore A.

Sie benötigen einen weicheren, elastischeren Kleb- und Dichtstoff z.B. für große Dehnungsfugen?
Ich empfehle FLEX7!

TRANS7 hat eine gute chemische Beständigkeit gegen: 
Wasser, Seewasser, aliphatische Lösungsmittel, Öle, Fette, verdünnte organische Säuren, Laugen.
Ist mäßig beständig gegen: Ester, Ketone, Aromate.
Schlecht beständig gegen: konzentrierte Säuren, chlorierte Lösungsmittel, Chlor von Schwimmbädern

Gerne berate ich Sie für Ihren Einsatzfall individuell!

Grundsätzlich ist TRANS7 frei von Phthalaten, Lösungsmitteln und Isocyanaten, nahezu geruchlos, beständig gegen Schimmel und Bakterien, Wasser- und luftdicht (diffusionsdicht).

TRANS7 ist schleifbar und überstreichbar.

Als Universal-Klebstoff haftet TRANS7 auf den meisten Untergründen auch ohne Primer und greift keine Kunststoffe an.
Eine geringere Haftung ist auf ?niedrig polaren" Kunststoffen wie PP, PE, POM, PTFE sowie auf Bitumen und Silikonen zu erzielen.

Wenn Sie "schwierige Kunststoffe" verkleben wollen, sprechen Sie mich bitte an. Auch hierfür gibt es Klebelösungen!

Bitte beachten Sie, dass Reste von Sanitär-Silikon restlos mechanisch entfernt werden müssen, bevor Sie dieses durch MS-Polymer ersetzten! Chemischer Silikon-Entferner ist gegen ausgehärtetes Silikon in der Regel wirkungslos!

Sie benötigen für schnelle Montagen ohne zusätzliche Fixierung einen MS-Polymer-Klebstoff mit hoher Anfangsklebkraft? Ich empfehle X-TACK7!